Linkpopularität

Da das Internet heute eines der beliebtesten Medien ist und beinahe von jedem genutzt werden kann der einen Computer mit Internetanschluss hat, ist es kein Wunder, dass viele Leute heute ihre eigene Webseite betreiben. Dazu zählen auch die Blogs und Foren.

Natürlich möchte jeder Betreiber einer Seite im Internet auch viele Besucher haben. Dies ist aber nicht so einfach, denn bis eine Seite im Internet wirklich einmal bekannt geworden ist muss man etwas Zeit und Arbeit investieren. Trotzdem gibt es ein paar Möglichkeiten wie man die Besucher und potenziellen Kunden auf sich aufmerksam machen kann.

Einer dieser Marketing Strategien ist das verlinken mit Partnerseiten und das so genannte Linkbuilding.

Den Erfolg der eigenen Seite kann man an der Linkpopularität messen. Diese sagt genau aus, wie bekannt die eigene Webseite im Netz ist. Dazu gehören aber nicht nur eine hohe Besucherzahl, sondern auch die oben genannten Verlinkungen. Umso mehr Rückverweise von anderen Seiten gemessen werden, desto höher ist auch der Bekanntheitsgrad.

Gerade die großen Suchmaschinen arbeiten mit der Linkpopularität und bauen darauf ihre Ranglisten auf. Dies bedeutet für die Betreiber der Internetseite, dass Verlinkungen auch für einen hohen Rang bei den Suchergebnissen der Nutzer bringen. Sich diesen Platz ganz oben zu sichern bringt nur Vorteile mit sich, denn es ist bewiesen, dass die meisten Nutzer direkt die Suchergebnisse auf der ersten Seite nutzen und nicht weitersuchen.

Ohne Frage sollten Betreiber einer Webseite also etwas Zeit in die Verlinkung von Seiten investieren und nicht nur auf die Anzahl der Rückverweise achten, sondern auch mit anderen qualitativ hochwertigen Seiten arbeiten und sich zusammentun. So kann man mit wenigen Klicks schon wieder seiner Besucherzahl etwas ansteigen lassen und noch weitere Interessenten finden.