Ein Wochenende voller Erlebnisse

Für Familien mit Kindern bieten sich ideal die Vergnügungsparks an, denn hier kann man einen ganzen Tag verbringen und hat längst noch nicht alles gesehen. Besonders die Kids werden sich in einem solchen Park rundum wohl fühlen, doch auch die Eltern werden da ihren Spaß erleben können. Da ein einziger Tag meistens viel zu kurz ist für solch einen Vergnügungspark, geht der Trend dahin, dass man ein ganzes Wochenende da verbringen möchte. Hierfür kann man ein Reisebüro aufsuchen und sich beraten lassen, welcher Park Übernachtungen zu bieten hat und was es da alles für Attraktionen für Groß und Klein gibt. Viele Reiseanbieter können dazu noch günstige Konditionen mit anbieten, hier sollte man sich unbedingt beraten lassen und selbstverständlich auch einen Preisvergleich anstellen. Denn genauso sollte das Für und Wider abgewogen werden. Was nützt ein super billiges Angebot, das nur wenige Attraktionen für die Kleinen bietet? Da werden sie sich schnell langweilen und das Wochenende wird ein Reinfall werden. Natürlich kann man ebenfalls einen längeren Aufenthalt in einem Vergnügungspark buchen, dabei kann man sicher sein, alles aber auch wirklich alles, zu erleben, was an Sensationen geboten wird.

Hat man im Alltag keine Möglichkeit ein Reisebüro aufzusuchen, so kann man immer noch die Hilfe des World Wide Web in Anspruch nehmen, denn hier wird man schnell nach ein paar Mausklicks die richtigen Seiten finden. Und manchmal können bei einer Buchung im Internet noch ein paar Euros gespart werden.

Ist das Wochenende oder ein längerer Aufenthalt im Vergnügungspark fest gebucht, so wird man an die Vorbereitungen gehen. Die Koffer sind schnell gepackt, das Gepäck im Auto verstaut und das Haustier ist bei Freunden oder Nachbarn gut untergebracht. Blumen und Pflanzen noch schnell einmal gegossen, der Hauptwasserhahn ist abgedreht, nur für den Fall eines Falles, denn man weiß ja nie was während der Abwesenheit für eine Havarie auftreten kann. Die elektrischen Geräte sind, soweit wie es möglich ist, vom Stromnetz getrennt und nun kann die Reise beginnen. Das Haus oder die Wohnung sind abgeschlossen, selbst die Fertiggaragen sind sicher verschlossen, denn ein Auto und diverse Gartengeräte befinden sich noch in diesen.

Froh gelaunt und gespannt auf das, was da kommen mag, wird die Reise endlich angetreten. Meistens sind die Kinder auf der Fahrt bis zum Park so sehr aufgedreht, dass man sie kaum zu beruhigen vermag. Während der Fahrt sollte man sich ein paar Spiele für sie ausdenken, dass sie etwas abgelenkt werden und die Fahrt ohne Probleme für den Fahrer vonstatten gehen kann.

Endlich am Ziel angekommen, wird man das Gepäck in die Unterkunft bringen und mit den lieben Kleinen sofort den Vergnügungspark erkunden wollen. Die Kinder sind kaum zu bremsen, sie wollen alles auf einmal sehen und erleben, doch hier sollte man sich gemeinsam einen Plan zurecht legen und eine Attraktion nach der anderen aufsuchen. Ansonsten läuft man schnell Gefahr, dass man nur die Hälfte der Sensationen zu Gesicht bekommt und einen großen Teil der angepriesenen Erlebnisse verpasst.

In den Vergnügungsparks findet man Karussells für größere und kleinere Kinder und diese müssen selbstverständlich zuerst genutzt werden. Danach kann man Achterbahn oder ein anderes attraktives Angebot wählen. Doch verschiedene Parks bieten auch Wasserachterbahnen an, hier sollte man aber daran denken, dass das Wasser in die Wagen spritzen wird, also sind sie nicht für wasserscheue Menschen geeignet. Doch wen das Wasser nicht weiter stört, wird hier absoluten Fun erleben.
Des Weiteren kann man ein Gruselkabinett oder ein Geisterschloss besuchen, hier bekommt man das richtige Gruseln beigebracht und wird anschließend froh sein, da wieder heraus zu kommen, doch das alles verspricht eine Menge Spaß.

Ob es sich nun um ein Ballonkarussell, eine Hexenschaukel, ein Kaffeetassen-Karussell oder verschiedene Wasserattraktionen handelt, neue Eindrücke und Erlebnisse wird man hier zur Genüge finden.